Selbstwahrnehmung

Selbstwahrnehmung ist eine der sieben Säulen der Resilienz. Sie ist eine Praktik, in der es darum geht, die Signale des Körpers zu deuten, um so auf Stress reagieren zu können. Die Selbstwahrnehmung verhilft jedoch nicht nur zu mehr Resilienz, sie ist auch essentiell für ein ausgewogenes und richtiges Körpergefühl. Voraussetzungen hierfür ist eine Schärfung der […]

weiterlesen

Resilienz: Es ist alles nur in meinem Kopf

Resilienz: Es ist alles nur in meinem Kopf Sie kennen vielleicht das Lied von Andreas Bourani: „Es ist alles nur in meinem Kopf“. Was soll ich sagen – er hat Recht. Menschen reagieren auf ihre Vorstellung der Welt, nicht auf die Welt an sich. Ich will das an einem Beispiel deutlich machen. Nehmen wir mal […]

weiterlesen

Resilienz: Der gute Umgang mit sich selbst

Weniges ist für einen Menschen schwieriger, als die eigene Endlichkeit zu akzeptieren und mit sich selbst gut umzugehen. Oftmals sind es alte Glaubenssätze und eigene verschobene Wahrnehmungen, die uns immer wieder schmerzhaft mit den eigenen Grenzen in Kontakt bringen. Angenehmer könnte das Akzeptieren der eigenen Endlichkeit und der liebevolle Umgang mit sich selbst sein. Wenn […]

weiterlesen
Natur-Stress-Resilienz

Resilienz-Strategie: Cold Shower-Effekte für unterwegs

Resilienz-Strategie: Cold Shower-Effekte für unterwegs …oder warum ich im Büro mit einer Kühlweste sitze. Bist Du ein Warmduscher? Klar… und dann natürlich auch kalt. Warum? Weil mein Körper morgens erst mal was Warmes braucht… aus Sicht der gesundheitlichen Effekte ergibt aber erst der Abschluss mit kaltem Wasser wirklich Sinn. Begonnen hat es als eine kleine […]

weiterlesen

“Ja, aber“ vs. „ja und”

Resilienz: „Ja, aber“ vs. „ja und“ Vielleicht kennen Sie die „Ja, aber“-Menschen. Ich nenne sie so, weil es in Gesprächen mit ihnen immer wieder heißt: „Ja, aber…“ Jetzt kann man sagen, dass sie damit immerhin schon einmal ja gesagt haben, das ist sicherlich richtig. Auf der anderen Seite hat es einen Beigeschmack. Das „Ja, aber“ […]

weiterlesen

Resilienz durch gute Muster schaffen

Die eigenen Muster des Gelingens zu bemerken und zu fokussieren Was würden Sie sagen, wenn ich Sie frage: „Was können Sie gut? Worin sind Sie wirklich gut? Was sind Ihre Fähigkeiten und Talente?“ “Was steigert Ihre Resilienz?” … außer „Nix“. Wenn Menschen das gefragt werden, dann reagieren sie in der Regel mit Scham und sofort […]

weiterlesen

Resilienz-Tipp 2

Resilienz-Tipp 2 – Profitieren Sie von Ihrer Faulheit Man könnte sagen, dass das Gehirn faul ist und man Resilienz im Sinne von Flexibilität immer wieder lernen muss. Fakt ist, dass das Gehirn nur deswegen so effektiv und schnell sein kann, weil es so „faul“ ist. Es reduziert, blendet aus, generalisiert – hoch komplex und doch ganz […]

weiterlesen